Cello

Das Cello oder genaugenommen Violoncello gehört wie die Geige zur Familie der Streichinstrumente.

Im Gegensatz zur Violine und Viola wird das Instrument im Sitzen gespielt mit dem Korpus zwischen den Beinen. Unterhalb verhindert ein „Stachel“ das Wegrutschen des Instruments.

Die Saiten sind wie bei der Geige im Quintabstand gestimmt und heissen C G d a.

Die Herstellung des Cellos dauert ähnlich lang wie die der Geige, allerdings arbeitet der Geigenbauer ungefähr drei mal so lange an ihm.

Der Ton entsteht beim Violoncello, wie bei allen Streichinstrumenten, durch die Schwingung der Saiten und des Instrumentenkorpus.

Wissenswertes:

Aufgrund seines grossen Stimmumfangs sind die Anwendungsmöglichkeit vom Cello sehr vielfältig, so auch elektronisch verstärkt in der Band „Apocalyptica„, die hauptsächlich Hard Rock auf dem Cello spielen.

Empfohlenes Einstiegsalter: 5 Jahre

Lehrer, die bei uns Cello unterrichten:



kontaktieren Sie uns

Copyright © 2017 Musik- & Kunstschule Westend | Wykonanie: Pixelar