Querflöte

Die Querflöte ist ein Holzblasinstrument mit einer, im Unterschied zur Blockflöte, seitlich am Rohr angebrachten Anblaskante.

Bei der Querflöte ist das Kopfstück normalerweise gerade, es gibt aber auch gebogene Kopfstücke als Lernhilfe für Kinder.

Bei den Klappen am Mittelstück werden zwei Bauweisen und zwei Klappen-Arten unterschieden.

  • in-line
    die Klappen sind in einer Linie angeordnet
  • off-set
    das G ist in Richtung des linken Ringfingers vorgezogen
  • geschlossene Klappen
    Die Finger betätigen die Klappen, die Klappen verschließen das Tonloch
  • Ringklappen (offene Klappen)
    Die Finger verschließen die Löcher.

Wissenswertes:

  • Viele Querflöten im Anfängersegment haben eine E-Mechanik. Diese Mechanik wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts von dem deutschen Flötenbauer Emil von Rittershausen und vom französischen Flötenbauer Djalma Julliot unabhängig voneinander entwickelt und erleichtert die Ansprache und Intonation des Tones in der höchsten Lage auf Kosten eines etwas höheren Gewichtes.
  • die Querflöte gehört zu den Holzblasinstrumenten, weil sie jahrhundertelang aus Holz gefertigt wurde. Louis Lot baute 1869 die erste Querflöte in Gold.

Empfohlenes Einstiegsalter: 7-9 Jahre

Lehrer, die bei uns Querflöte unterrichten:



kontaktieren Sie uns

Copyright © 2017 Musik- & Kunstschule Westend | Wykonanie: Pixelar